Buddhismus Yoga Produktüberblick

Buddhismus Yoga – günstig, im Preisvergleich und einfach online bestellbar! Yogamitlucie.de hat das beste Yoga-Zubehör und die besten Yoga-Hilfsmittel am Start. Egal ob Yoga-Matten, Yoga Sportkleidung oder Yoga Handtücher oder eben Buddhismus Yoga. Mit Buddhismus Yoga kann man besser Yoga machen und den maximalen Nutzen des Sports herausholen.

Yoga mit Lucie ist eine Produkt-Seite, die euch ein gigantisches Angebot an Produkten und Hilfsmitteln rund um das Thema Yoga beschert. In diesem Beitrag widmen wir uns nun aber ausschließlich den Buddhismus Yoga. Hier erfahrt Ihr genau, wo es diese online günstig zu kaufen gibt. Nehmt euch beim Stöbern auf Yogamitlucie und den von uns vorgestellten Produkten stets die Zeit, euch die Bewertungen des Shops anzusehen, Preise zu vergleichen und die Lieferbedingungen und Zahlmethoden des Sportshops zu prüfen, damit Ihr eure Buddhismus Yoga so schnell, bequem und günstig wie möglich in den Händen haltet.

Buddhismus Yoga – der Produktüberblick

Buddhismus
Der Buddhismus ist eine Religion ohne Gott, in der höchster Respekt vor allen Lebewesen oberste Priorität einnimmt. Die philosophische Kraft und die Friedfertigkeit machen den Buddhismus auch für Menschen in westlichen Ländern zunehmend attraktiv.
Buddhismus
Inspirierende Einführung in den Buddhismus Buddha gilt als Sinnbild für Güte und Selbstbeherrschung. Er lebte seinen Anhängern vor, wie sie die Erlösung von allem Leid erreichen können. Auch heute noch, 2500 Jahre später, sind die philosophischen Einsichten Buddhas hochaktuell und spannend. Hans Wolfgang Schumann zählt zu den renomiertesten Forschern auf diesem Gebiet und gibt einen spannenden Einblick in eine der größten Weltreligionen.
Das Abc des Buddhismus
»Wäre sich jedermann der Vorzüge der Atemmeditation bewusst, so gäbe es auf der ganzen Welt kein Kämpfen und Töten mehr. Frieden auf Erden wäre endlich Wahrheit, wenn jeder einzelne wahres Lebensglück in dieser speziellen und machtvollen Art des Atmens finden könnte, die alle menschlichen Probleme und alles Leiden mit einem einzigen Atemzug hinwegzufegen vermag, und die die Menschheit über die Welt und das Universum erheben kann. Die Auswirkungen der Anapanasati-Meditationspraxis sind tatsächlich von außerordentlicher Bedeutung ...«
Mein Weg zum Buddhismus
Dieses Buch führt Sie umfassend in die buddhistische Lehre ein und bringt alltägliche Beispiele zur Umsetzung. Es ist 'richtungsübergreifend' und bietet zudem einen vergleichenden Überblick der verschiedenen Glaubensrichtungen. Neben dem Buddhismus selbst zeigt das Werk aber auch auf, inwieweit der Buddhismus den koreanischen Chondoismus geprägt hat. Da der Buddhismus zusammen mit dem Konfuzianismus und dem Daoismus zu den 'Drei Lehren' zählt, die China traditionell beeinflusst haben gibt es zudem ein Kapitel, welches den Einfluss der drei Religionen untereinander näher erläutert. Abschließend erläutert der Autor, wie er zum Buddhismus gefunden hat und rundet das Werk durch sein philosophisches Anliegen, welches aus seiner Sinnkrise entstanden ist ab. 'Mein Weg zum Buddhismus' ist nicht nur von theoretischem Nutzen, sondern auch von Praktischem. Es zeigt praktische Beispiele aus dem Leben einerseits und ist philosophisch tiefgründig auf der anderen Seite. Der Autor möchte mit diesem Werk am Buddhismus Interessierte anregen und in die Lehre einführen, sodass diese die Grundlagen für tiefergreifende buddhistische Literatur kennen lernen.
Der Buddhismus
Der Buddhismus ist eine der beiden großen Weltreligionen, die in Indien entstanden sind und von dort den Weg in die ganze Welt gefunden haben. Sein Gründer ist Siddharta Gautama, der im 6. Jh.v. Chr. geboren wurde, im Hinduismus aufwuchs und zum 'Buddha' (=der Erleuchtete) wurde. Sein Weg zur Befreiung von allem Leid fasziniert die Menschen bis heute. Er lässt sich in die verschiedensten Kulturen und Religionen integrieren, so dass der Buddhismus die wahrscheinlich gestaltenreichste Weltreligion geworden ist. 'Der Buddhismus' bietet ein Grundwissen u.a. über den Erleuchtungsweg des Buddha, die verschiedenen 'Fahrzeuge' und so verschiedene buddhistische Phänomene wie chinesische Schaolin-Mönche, japanische Tee-Kultur, herrliche Tempelbauten in Kambodscha und auf Java.
Der Buddhismus III
Der abschließende Band des dreiteiligen Werkes zum Buddhismus behandelt detailliert die Mahayana-Richtungen in Ostasien. Dabei nimmt die Darstellung der Religion in China und Japan verständlicherweise großen Raum ein. Als Besonderheit ist hervorzuheben, dass auch die Formen des Buddhismus in Vietnam und in Korea als eigenständige Kapitel behandelt werden und nicht nur als marginaler Appendix der Auswirkung des Buddhismus von China nach Vietnam bzw. als Reduktion von Korea als bloßer Durchgangs- und Vermittlungsraum des chinesischen Buddhismus nach Japan. Da seit dem 19. Jahrhundert verschiedene Formen des Buddhismus auch in den Westen gekommen sind, rundet ein umfangreiches Kapitel zum Buddhismus im Westen diese mehrteilige Religionsgeschichte des Buddhismus ab.
Buddhismus
Das Feature beschreibt die Ziele und Wesensmerkmale des Buddhismus. Es wird u.a. ein Lama, der in Deutschland zu Gast war, zum Buddhismus und dessen Lehren befragt.
Buddhismus
Der Buddhismus ist nicht nur Religion, er ist auch Psychologie und Philosophie. Achtsamkeit, präzises Beobachten, Nachdenken und Erkennen spielen eine große Rolle auf dem Weg des Menschen zum Erwachen. Der buddhistischen Lehre zufolge ist die Wirklichkeit »leer«. Erst im Bewusstsein entsteht die Konstruktion einer in Ich und Andere gespaltenen Welt. Peter Gäng gibt hier einen gut verständlichen Einblick in die philosophische und praktische Weisheit des Buddhismus.
Buddhismus
In this volume the authors offer a modern introduction to the history and multilayered teachings and practices of Buddhism. It provides an overview of the historical development of Buddhism in both Asia and the Western hemisphere as well as treating a number of other subjects: the Buddhistic language and texts, its worldview, religious practices, social forms, views of government and politics, economics, art, architecture, modernisation and globalisation as well as its interactions with other religions. Numerous examples serve to illustrate the diversity of Buddhist tenets on matters of history and modern life. The volume shows that the widely held positive attitude in the West twoard Buddhism as teaching a peace-loving, detached and meditative enlightenment ignores many of the major and important areas of this world religion, for example, its large-scale nonmeditative religious practices, its internal conflicts, its economic and political interests, its history of persecuting those who dissent or its religious justification of war and aggression. Oliver Freiberger and Christoph Kleine provide many examples to illustrate the fascinating complexity of Buddhism and to arouse our interest in less popular, but no less important, facets of this religion. This is an easy-to-read introduction to the present state of research.
Buddhismus
Der Buddhismus übt auf viele Menschen im Westen große Faszination aus, ohne dass sie ihn wirklich kennen. Warum ist der Buddhismus atheistisch? Was unterscheidet ihn vom christlichen Glauben? Das Buch stellt die Grundlehren, das Verständnis von Erleuchtung, die magisch-rituellen Praktiken und die missionarischen Strategien vor.
Buddhismus
Der Buddhismus ist die älteste der sogenannten Hochreligionen. Seit ungefähr 100 Jahren erfreut er sich auch in Europa stetig wachsender Beliebtheit. Wer nach Gründen für den Erfolg sucht, wird darauf verwiesen, dass es im Buddhismus keinen strafenden Gott und keine heiligen Kriege gebe, dass anstelle von Dogmen und blindem Glauben fundiertes Wissen und Meditation stehen. Außerdem stelle keine andere Religion, keine Wissenschaft und keine philosophische Lebenskunst so viele wirksame Methoden zur Bewältigung des modernen Alltags bereit. Seltsamerweise findet sich bis heute keine systematisch-kritische Untersuchung des Buddhismus. Dieses Buch behebt diesen Mangel, indem es dessen Kernlehre und Praxis detailliert darstellt und zeigt, dass auch diese Religion ganz und gar ein Kind ihrer Zeit ist – mit all ihren theoretischen Unzulänglichkeiten, Ungereimtheiten und dem für vormoderne Epochen typischen Aberglauben. Die Untersuchung würdigt aber auch die positiven Aspekte dieser Weltanschauung und vor allem die weiterentwickelten Formen ihrer Praxis. Alfred Binder legt damit – nach Mythos Zen – ein weiteres kritisches Standardwerk zum Buddhismus vor.
Buddhismus
Basierend auf seiner eigenen langjährigen Erfahrung als buddhistischer Meditationslehrer hat Fred von Allmen ein umfassendes Standardwerk zu zentralen Aspekten der buddhistischen Lehre und Praxis verfasst. Das Buch bietet einen Überblick über: - die Entstehung, Entwicklung und Ausbreitung des Buddhismus in Asien - seine Ausformungen und Zukunftschancen im Westen - die zentralen buddhistischen Lehren und ihre Praxis - Grundprinzipien der Meditationspraxis - die Eigenheiten und Gemeinsamkeiten der verschiedenen buddhistischen Schulrichtungen. Fred von Allmen geht es nicht um eine akademische Abhandlung, sondern er zeigt, Buddhismus als einen konkreten Weg der Befreiung und vermittelt das praktische Rüstzeug, diesen Weg erfolgreich zu gehen.
Der Buddhismus II
Nach dem ersten Band, der den indischen Buddhismus beschrieben hat, behandeln die Kapitel dieses Bandes die geschichtliche und lehrmäßige Entwicklung des Theravada-Buddhismus in seinen 'klassischen' Ländern (Sri Lanka, Myanmar, Kambodscha, Thailand und Laos), aber auch dessen Verbreitung und Revitalisierung in Indien, Bangladesch, Malaysia und Indonesien. Ferner werden die verschiedenen Schulen des tibetischen Buddhismus detailliert dargestellt und in die Geschichte Tibets eingeordnet, aber auch die lokalen Ausprägungen des tibetischen Buddhismus in Bhutan sowie unter den mongolischen Volksgruppen werden beschrieben. Ein letztes Kapitel behandelt den Buddhismus bei den Turkvölkern Zentralasiens vor der Islamisierung.
Der Buddhismus
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1, Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven; Standort Emden, Veranstaltung: Seminar: Lebenskompetenzentwicklung, Lebenskunst und Suffizienz, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Hausarbeit haben wir uns mit dem Thema Buddhismus auseinandergesetzt. Als erstes beschreiben wir das Leben des Siddharta Gautama und seinen Werdegang zum Buddha. Darauf folgt die Bedeutung des Wortes Buddhismus. Dann gehen wir auf die Grundlagen des Buddhismus ein. Hier wird erklärt, welche Absichten Buddha mit seiner Lehre verfolgte. Die 'Vier Edlen Wahrheiten', die unter diesem Punkt genannt werden, werden im darauf folgenden Punkt näher erläutert. Unter Punkt 5 beschreiben wir den 'Edlen Achtfachen Pfad', der die Basis der buddhistischen Praxis und Lehre darstellt. Ihm folgt dann eine Erläuterung des Nirvana aus Sicht des Buddhismus. Auf die Entwicklung des Buddhismus gehen wir in Punkt 7 ein. Hier werden in den Unterpunkten die verschiedenen Richtungen bzw. Schulen des Buddhismus und ihre Entstehung erläutert. Mit der Ethik des Buddhismus haben wir uns in Punkt 8 auseinandergesetzt. Diesem Punkt folgt die Beschreibung der Meditation und welche Rolle sie in einem buddhistisch ausgerichteten Leben spielt. Auch die Ansichten über den Tod und die Wiedergeburt im Buddhismus werden in dieser Hausarbeit behandelt. Dann folgt eine Beschreibung der buddhistischen Tempel und ihre Bedeutung für die Buddhisten. Unter Punkt 12 sind einige buddhistische Feiertage mit ihrer Erklärung aufgeführt. Weiter geht es mit der Frage, ob es sich beim Buddhismus um einen Glauben oder eine Philosophie handelt. Wie verbreitet der Buddhismus heute ist, wird im nächsten Punkt behandelt. Hier wird zum einen die geographische Verbreitung erläutert und zum anderen die Zahlen der Anhänger genannt. Darauf folgend haben wir uns mit der Frage beschäftigt, wie man Buddhist wird. In diesem Zusammenhang wird im Unterpunkt 15.1 auch das Bekenntnis erläutert, dass in Deutschland als Formel der Bekennung zum Buddhismus gilt. Unter Punkt 16 ist eine Tabelle zu finden, die den Buddhismus mit anderen Glaubensrichtungen vergleicht. Im Anschluss daran, ist eine Erläuterung zum Buddhismus in Deutschland zu finden. Auf diese Erläuterung folgt eine Beschreibung des XIV. Dalai Lamas, einer der wohl bekanntesten Buddhisten. Hier werden sein Leben und sein Werdegang beschrieben. Unter Punkt 20 wird versucht zu klären, welche Bedeutung bzw. welchen Einfluss der Buddhismus auf die Soziale Arbeit haben könnte Abschließend ist dann ein Resümee der Auseinandersetzung mit dem Buddhismus zu finden.
Buddhismus
Wer war Buddha? Was ist das Nirvana? Wie hat der Buddhismus Asien geprägt? Was fasziniert Menschen im Westen heute am Buddhismus? In der beschleunigten Arbeitsgesellschaft der westlichen Länder gibt es eine vage Sehnsucht nach Ruhe und Gelassenheit - und so mancher denkt, beides in der Religion des Buddhismus zu finden. In diesem neuen Themenheft werden Sie auch andere Sichtweisen kennenlernen und dem buddhistischen Glauben in seinen unterschiedlichen Ausprägungen begegnen. Die bewährte Reihe Thema Weltreligionen wurde inhaltlich aktualisiert und didaktisch überarbeitet: Religionskundlicher Kompetenzerwerb steht im Zentrum der neuen Aufgabenstruktur, die sich an den EPA Ethik und aktuellen Bildungsstandards orientiert. Eine Trainings-CD mit Klausurvorbereitungen und vielen methodischen Anregungen unterstützt die Selbstständigkeit der Lernenden.'
Buddhismus
Basierend auf seiner eigenen langjährigen Erfahrung als buddhistischer Meditationslehrer hat Fred von Allmen ein umfassendes Standardwerk zu zentralen Aspekten der buddhistischen Lehre und Praxis verfasst. Das Buch bietet einen Überblick über: - die Entstehung, Entwicklung und Ausbreitung des Buddhismus in Asien - seine Ausformungen und Zukunftschancen im Westen - die zentralen buddhistischen Lehren und ihre Praxis - Grundprinzipien der Meditationspraxis - die Eigenheiten und Gemeinsamkeiten der verschiedenen buddhistischen Schulrichtungen. Fred von Allmen geht es nicht um eine akademische Abhandlung, sondern er zeigt, Buddhismus als einen konkreten Weg der Befreiung und vermittelt das praktische Rüstzeug, diesen Weg erfolgreich zu gehen.
Der Buddhismus
Das von den Indologen Heinz Bechert und Richard Gombrich herausgegebene Buch verfolgt Schicksal und Erscheinungsformen der buddhistischen Religion durch die Jahrhunderte und durch die vielen Länder, deren Kultur sie beeinflußt hat: von den Anfängen in Indien bis zur weltweiten Verbreitung; von den ersten Ausprägungen über die verschiedenen Erneuerungsbewegungen bis zum buddhistischen Modernismus. Dieser Band ist allen Lesern empfohlen, die eine fundierte, zuverlässige und leicht lesbare Einführung in den Buddhismus suchen.
Buddhismus
Der Buddhismus übt auf viele Menschen im Westen große Faszination aus, ohne dass sie ihn wirklich kennen. Warum ist der Buddhismus atheistisch? Was unterscheidet ihn vom christlichen Glauben? Das Buch stellt die Grundlehren, das Verständnis von Erleuchtung, die magisch-rituellen Praktiken und die missionarischen Strategien vor.
Was ist Buddhismus
Dieses Buch stellt den Geist vor, als etwas, das veschieden ist vom Gehirn. Es lädt den Leser ein, seinen Geist zu erforschen und zu entwickeln, und dies mit den wissenschsftlichen Mothoden, die Buddha lehrte. Es zeigt auf, dass die Probleme, die wir in diesem Leben erfahren, nicht 'da draußen', außerhalb von uns existieren. Sondern dass sie Teil unseres eigenen Geistes sind, der unangenehme Gefühle erlebt. Der einzgie Weg, alle unsere Probleme enden zu lassen, ist zu lernen unseren Geist, insbesondere unser Verlangen, zu bändigen. Die Reihe Buddhismus für Kinder: Stufe 1 Die Geschichte von Angulimala Stufe 2 Die Geschichte von Buddha Stufe 3 Was ist Buddhismus Stufe 4 Was ist Meditation
Buddhismus
Dr. Anton Stangl eröffnet dem Leser mit diesem Buch das geistige Grundgebäude der buddhistischen Lehre. Die klare und fundierte Weise, für die der Autor aus seinen anderen Büchern bereits bekannt ist, setzt sich in diesem Buch fort. In leicht verständlicher Sprache wird das Wesen des Buddhismus beleuchtet und praktisch anwendbar geschildert. Ein historischer Abriß sowie eine Gegenüberstellung mit den Inhalten der christlichen Religion machen das Buch für den modernen westlichen Menschen zu einem Quell der Weisheit für geistige und religiöse Hintergründe.
Der Buddhismus
Der Buddhismus ist seit mehr als zweitausend Jahren eine der größen geistigen Bewegungen in den Kulturen Asiens und übt heute weltweit eine ungebrochene Faszination aus. Das Buch stellt den Buddhismus in seiner historischen Entwicklung und vielfältigen Auffächerung dar und endet mit der Aufnahme des Buddhismus in der westlichen Welt. © Verlag C.H.Beck, München, C.H.Beck Wissen, 2007.
Die Welt des Buddhismus
Facettenreich zeigt Hermann-Josef Frisch die Welt des Buddhismus in den Regionen Asiens: von den eisigen Hochebenen des Himalaya in Tibet, Nepal und Bhutan mit ihren bunten Gebetsfahnen über Indien und China. Er thematisiert das subtropische Südostasien mit seinen goldenen Pagoden und der Ruinenstadt Angkor ebenso wie die Industriezentren Japans. Erstmalig erschließt dieser außergewöhnliche Band dem Leser eine Topografie des Buddhismus, zeigt die bedeutenden religiösen Orte und lässt ihn teilhaben an der regionalen Vielfalt. Denn so unterschiedlich die Länder und ihre Menschen sind, so verschieden ist auch die Religion in ihnen ausgeprägt. Durch großartige Bilder und verständliche Texte veranschaulicht der Autor die Erscheinungsformen der buddhistischen Regionen und Länder. Er lädt den Leser ein, die zahlreichen Formen dieser lebendigen Weltreligion zu entdecken. Damit leistet er einen wichtigen Beitrag zum Dialog zwischen westlichem und östlichem Denken, zwischen den Religionen und Kulturen.
Das Herz des Zen-Buddhismus
Herz des Zen-Buddhismus Diese gut verständliche moderne Beschreibung des Buddhismus hat einen kaum zu überschätzenden Wert, sie beinhaltet wesentlich das Denken und die tiefe Erfahrung eines des größten buddhistischen Meisters des zwanzigsten Jahrhunderts, Nishijima Roshi. Dies ist auch sein Vermächtnis für die Gegenwart und Zukunft. Dazu passt die Beschreibung des Herz-Sutra nach Meister Dogen, das als die Essenz des Mahayana-Buddhismus gilt, einer Zusammenfassung vieler umfangreicher Schriften aus dieser großen kreativen buddhistischen Epoche.
Die Welt des Buddhismus
Facettenreich zeigt Hermann-Josef Frisch die Welt des Buddhismus in den Regionen Asiens: von den eisigen Hochebenen des Himalaya in Tibet, Nepal und Bhutan mit ihren bunten Gebetsfahnen über Indien und China. Er thematisiert das subtropische Südostasien mit seinen goldenen Pagoden und der Ruinenstadt Angkor ebenso wie die Industriezentren Japans. Erstmalig erschließt dieser außergewöhnliche Band dem Leser eine Topografie des Buddhismus, zeigt die bedeutenden religiösen Orte und lässt ihn teilhaben an der regionalen Vielfalt. Denn so unterschiedlich die Länder und ihre Menschen sind, so verschieden ist auch die Religion in ihnen ausgeprägt. Durch großartige Bilder und verständliche Texte veranschaulicht der Autor die Erscheinungsformen der buddhistischen Regionen und Länder. Er lädt den Leser ein, die zahlreichen Formen dieser lebendigen Weltreligion zu entdecken. Damit leistet er einen wichtigen Beitrag zum Dialog zwischen westlichem und östlichem Denken, zwischen den Religionen und Kulturen.
Die Welt des Buddhismus
Facettenreich zeigt Hermann-Josef Frisch die Welt des Buddhismus in den Regionen Asiens: von den eisigen Hochebenen des Himalaya in Tibet, Nepal und Bhutan mit ihren bunten Gebetsfahnen über Indien und China. Er thematisiert das subtropische Südostasien mit seinen goldenen Pagoden und der Ruinenstadt Angkor ebenso wie die Industriezentren Japans. Erstmalig erschließt dieser außergewöhnliche Band dem Leser eine Topografie des Buddhismus, zeigt die bedeutenden religiösen Orte und lässt ihn teilhaben an der regionalen Vielfalt. Denn so unterschiedlich die Länder und ihre Menschen sind, so verschieden ist auch die Religion in ihnen ausgeprägt. Durch großartige Bilder und verständliche Texte veranschaulicht der Autor die Erscheinungsformen der buddhistischen Regionen und Länder. Er lädt den Leser ein, die zahlreichen Formen dieser lebendigen Weltreligion zu entdecken. Damit leistet er einen wichtigen Beitrag zum Dialog zwischen westlichem und östlichem Denken, zwischen den Religionen und Kulturen.
Buddhismus und Kant
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 1,0, Pädagogische Hochschule in Schwäbisch Gmünd (Humanwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Im ersten Teil der folgenden Arbeit wird eine kurze, abrisshafte Erklärung der ursprünglichen Lehre des Buddha gegeben, um jene Aspekte der Lehre Buddhas, die hier näher untersucht werden sollen, nicht kontextlos einzuführen. Zur Vertiefung wird an geeigneter Stelle auf Publikationen verwiesen, hauptsächlich von dem Indologen Dr. Hans Wolfgang Schumann. Im zweiten Teil wird die aus der Lehre des Buddha entwickelte Philosophie der subjektiven Wahrnehmung der empirischen Dinge mit dem transzendentalen Idealismus Kants verglichen sowie versucht, den Begriff der Leerheit mit dem kantischen Begriff vom Nichts und dem Noumenon in Beziehung zu setzen. Es wird darauf verzichtet, die Entwicklung des Buddhismus aus vorbuddhistischen Denksystemen darzustellen. Stattdessen wird auf die Arbeit von Volker Zotz 'Geschichte der buddhistischen Philosophie' verwiesen.1 1 Zotz, Volker: Geschichte der buddhistischen Philosphie. Rowohlt, Hamburg 1996
Das Böse im Buddhismus
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Indologie, Note: 2, Philipps-Universität Marburg (Aussereuropäische Philologie), Veranstaltung: SE: Einführung in den Theravâda Buddhismus I, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Bösen im Buddhismus. Es soll zunächst untersucht werden, wie der Dämonenglauben entstand und welchen Einfluß er auf die buddhistische Figur des Mara hatte, der das personifizierte Böse darstellt. Mara soll mit einer anderen Personifikation des Bösen verglichen werden, mit Satan. Anhand dieses Vergleiches soll der unterschiedliche Standpunkt des Buddhismus und des Christentums klargemacht werden, aus denen sich diese beiden Symbole des Bösen entwickelten. Die Symbole von denen hier die Rede sein wird, befinden sich im Kontext eines Mythos. Was aber stellt der Mythos dar? Er ist ein überlieferter Bericht, der sich auf Begebenheiten bezieht, die sich am Ursprung der Zeit zugetragen haben sollen. Er soll das menschliche Verhalten ergründen und alle Formen des menschlichen Handelns regeln. Der Mythos soll außerdem die Verbindung des Menschen mit dem Heiligen und Wahren offenbaren. Es wurden Symbolfiguren geschaffen, die Personifikationen des Guten und Bösen darstellen und somit dem Menschen einen Leitfaden zu seinem eigenen Leben bieten. Wie die Figuren des Bösen aussehen und was sie ausmachen, soll im Folgenden erklärt werden.
Das kleine Buddhismus 1x1
Was ist Karma? Was ist die Erleuchtung? Was sind Bodhisatvas? In diesem Buch werden die wichtigsten Begriffe einfach erklärt. Dadurch ergibt sich eine rundes Gesamtbild darüber, was der Buddhismus eigentlich ist. Das kleine Buddhismus 1x1 eignet sich hervorragend für alle, die schon immer wissen wollten, wie der Mensch und das Universum im Buddhismus gesehen werden und was eigentlich genau hinter der Lehre vom Buddha steckt. Ein schöner runder Einstieg in die Welt des Buddhismus für Anfänger. Das Buch eignet sich sehr gut als kleines Buddhismus Nachschlagewerk mit allen wichtigen Punkten und kann auch sehr gut als Begleitung im Unterricht oder als schnelle Hilfe für Referate und Vorträge über die buddhistische Lehre ( Buddhismus allgemein, Theraveda Buddhismus, Mahayana Buddhismus, Tibetischer Buddhismus, Zen Buddhismus) genutzt werden. Mögen alle Lebewesen frei von Leid sein...
Ist japanischer Buddhismus wirklich Buddhismus?
Der westliche Blick auf Japan ist oft von Faszination, Neugier und Bewunderung gefärbt. Wieso auch nicht? Schließlich bietet der Ferne Osten eine reichhaltige und fremde Kulturlandschaft, exotische Speisen und elaborierte Rituale selbst im Alltag. Auch in Hinsicht auf die religiöse Sphäre ist es nicht verwunderlich, von Fremdheit und Faszination zu sprechen, denn in Japan hat sich bis heute eine religiöse Kultur erhalten, die weltweit einzigartig bleibt. Sowohl die Geister des Shintoismus, die magischen Rituale des Shingon-Buddhismus, die eindrucksvolle Potenz der Mantras der Amida- und Nichiren-Sekten, wie auch die Ruhe und Gelassenheit des Zen legen Zeugnis über die Vielfalt religiöser Kultur im Land der aufgehenden Sonne ab. Der Autor: Maxim Asjoma studierte an der Technischen Universität Dresden Philosophie und katholische sowie evangelische Theologie. Er absolvierte ein Jahr an der Keio-Gijuku-University in Tokio und erwarb sich dort ein umfangreiches Wissen der Landessprache sowie der religiösen Kultur Japans, auf deren Grundlage die vorliegende Arbeit entstand.
Buddhismus für den Alltag
Menschen, die einen Einstieg in den Buddhismus suchen, finden gewöhnlich zwei Arten von Büchern vor: solche, die die Ideenwelt und Geschichte des Buddhismus darstellen und solche, in denen ein Lehrer, eine Lehrerin bestimmte Aspekte der Lehre darlegt oder die formale Praxis der Meditation erklärt. Beides ist sinnvoll, aber nicht für jede Person geeignet. Einen spannenden dritten Weg wählt Irmentraud Schlaffer. In ihrem Buch zeigt sie, dass wir die Erkenntnisse und Einsichten des Buddhismus direkt im Alltag erfahren können - ohne Meditationskissen und ohne ein Übermaß an abstrakter Therorie. Irmentraud Schlaffer macht deutlich, dass der Buddha seine Lehren aus der Beobachtung des Alltags entwickelt hat. Und sie weist uns einen Weg, diese Lehren in unserem alltäglichen Tun wiederzuentdecken: zum Beispiel beim Blick in den leeren Kühlschrank, beim Warten auf den verspäteten Zug oder beim Durchstehen einer schweren Erkältung. 'Buddhismus für den Alltag' befreit die Lehren des Buddha von jeglicher kulturellen und rituellen Exotik. Durch konkrete Anregungen und Fragestellungen verschafft uns das Buch einen praktischen und vollkommen undogmatischen Zugang zu den zeitlosen Weisheiten des Buddhismus

Videos zu Buddhismus Yoga

Leider derzeit kein relevanten Video gefunden.
Avatar
Letzte Artikel von admin (Alle anzeigen)