Trauma-Yoga Produktüberblick

Trauma-Yoga – günstig, im Preisvergleich und einfach online bestellbar! Yogamitlucie.de hat das beste Yoga-Zubehör und die besten Yoga-Hilfsmittel am Start. Egal ob Yoga-Matten, Yoga Sportkleidung oder Yoga Handtücher oder eben Trauma-Yoga. Mit Trauma-Yoga kann man besser Yoga machen und den maximalen Nutzen des Sports herausholen.

Yoga mit Lucie ist eine Produkt-Seite, die euch ein gigantisches Angebot an Produkten und Hilfsmitteln rund um das Thema Yoga beschert. In diesem Beitrag widmen wir uns nun aber ausschließlich den Trauma-Yoga. Hier erfahrt Ihr genau, wo es diese online günstig zu kaufen gibt. Nehmt euch beim Stöbern auf Yogamitlucie und den von uns vorgestellten Produkten stets die Zeit, euch die Bewertungen des Shops anzusehen, Preise zu vergleichen und die Lieferbedingungen und Zahlmethoden des Sportshops zu prüfen, damit Ihr eure Trauma-Yoga so schnell, bequem und günstig wie möglich in den Händen haltet.

Trauma-Yoga – der Produktüberblick

Angebot
Trauma-Yoga
"Bahnbrechend an diesem Buch ist, dass die Autoren eine sanfte, ebenso sorgsame wie achtsame Methode der Yoga-Übung vorstellen, die für die speziellen Bedürfnisse ihrer Klienten maßgeschneidert ist. Dieses überzeugend konzipierte Buch ist sowohl für Traumatherapeuten als auch für Yoga-Lehrer eine wichtige Ressource. Weil es die Weisheit des Körpers nutzbar macht, ist es ein großartiger Begleiter und Führer für alle, die sich auf der Reise aus dem Trauma zurück zur Ganzheit befinden." - Peter A. LEVINETraumatisierte - ganz gleich, ob sie durch Missbrauch oder Misshandlungen, einen Unfall oder einen Krieg traumatisiert wurden - können zutiefst verletzt sein und sich von ihrem Körper verraten fühlen, weil dieser sie nicht hat in Sicherheit bringen können und weil sie zudem unter Schmerzen leiden. Die vollständige Heilung eines Traumas erfordert, dass eine Verbindung zur eigenen Existenz einschließlich des physischen Körpers hergestellt wird. Das Buch "Trauma-Yoga" stellt ein modifiziertes Yoga-Programm vor, das am Trauma Center des Justice Resource Institute (Prof. Dr. Bessel van der Kolk) entwickelt wurde. Durch traumasensibles Yoga, eine Methode, welche die Möglichkeiten der traditionellen Redetherapien erweitert, können Traumatisierte mit Hilfe von Achtsamkeits- und Atemübungen sowie durch eine sehr sanfte Yoga-Praxis eine positivere Beziehung zu ihrem Körper entwickeln.Das Buch enthält eine umfassende Beschreibung der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS), erforscht die vier zentralen Charakteristika des traumasensiblen Yoga und stellt eine Yoga-Übungssequenz im Sinne des beschriebenen innovativen Ansatzes vor, die Übende zu Hause, aber auch in Zusammenarbeit mit Yoga-Lehrern und Traumatherapeuten nutzen können. Empfehlungen für die Einbeziehung yogabasierter Interventionen in eine Therapie sowie für den Aufbau eines Trauma-Yoga-Kurses werden durch instruktive Fallbeschreibungen abgerundet."Dieses innovative und praxisorientierte Buch ist eine unverzichtbare Ressource für Traumatisierte, Yoga-Lehrer, Traumatherapeuten und alle, die die natürliche Intelligenz ihres Körpers wiederentdecken wollen." - Pat OGDENVerlags-Webseite für weitere Informationen: www.gp-probst.de
Angebot
Trauma-Yoga
„Bahnbrechend an diesem Buch ist, dass die Autoren eine sanfte, ebenso sorgsame wie achtsame Methode der Yoga-Übung vorstellen, die für die speziellen Bedürfnisse ihrer Klienten maßgeschneidert ist. ... Dieses überzeugend konzipierte Buch ist sowohl für Traumatherapeuten als auch für Yoga-Lehrer eine wichtige Ressource. Weil es die Weisheit des Körpers nutzbar macht, ist es ein großartiger Begleiter und Führer für alle, die sich auf der Reise aus dem Trauma zurück zur Ganzheit befinden.“ – Peter A. LEVINE Traumatisierte – ganz gleich, ob sie durch Missbrauch oder Misshandlungen, einen Unfall oder einen Krieg traumatisiert wurden – können zutiefst verletzt sein und sich von ihrem Körper verraten fühlen, weil dieser sie nicht hat in Sicherheit bringen können und weil sie zudem unter Schmerzen leiden. Die vollständige Heilung eines Traumas erfordert, dass eine Verbindung zur eigenen Existenz einschließlich des physischen Körpers hergestellt wird. Das Buch „Trauma-Yoga“ stellt ein modifiziertes Yoga-Programm vor, das am Trauma Center des Justice Resource Institute (Prof. Dr. Bessel van der Kolk) entwickelt wurde. Durch traumasensibles Yoga, eine Methode, welche die Möglichkeiten der traditionellen Redetherapien erweitert, können Traumatisierte mit Hilfe von Achtsamkeits- und Atemübungen sowie durch eine sehr sanfte Yoga-Praxis eine positivere Beziehung zu ihrem Körper entwickeln. Das Buch enthält eine umfassende Beschreibung der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS), erforscht die vier zentralen Charakteristika des traumasensiblen Yoga und stellt eine Yoga-Übungssequenz im Sinne des beschriebenen innovativen Ansatzes vor, die Übende zu Hause, aber auch in Zusammenarbeit mit Yoga-Lehrern und Traumatherapeuten nutzen können. Empfehlungen für die Einbeziehung yogabasierter Interventionen in eine Therapie sowie für den Aufbau eines Trauma-Yoga-Kurses werden durch instruktive Fallbeschreibungen abgerundet. „Dieses innovative und praxisorientierte Buch ist eine unverzichtbare Ressource für Traumatisierte, Yoga-Lehrer, Traumatherapeuten und alle, die die natürliche Intelligenz ihres Körpers wiederentdecken wollen.' – Pat OGDEN
Angebot
Trauma-Yoga in der Therapie
Diese praxisorientierte Einführung beschreibt die Arbeit des Yoga-Therapieprogramms am Trauma Center in Brookline/Boston und erläutert, wie Therapeuten diesen Ansatz in ihre Arbeit integrieren können. Bei der Behandlung eines Klienten, der ein interpersonales Trauma erlebt hat - ganz gleich, ob es sich dabei zum Beispiel um chronischen Mißbrauch oder Mißhandlungen in der Kindheit oder um häusliche Gewalt handelte -, ist eine Gesprächstherapie nicht immer die wirksamste Behandlungsmethode. Bei Menschen, die solche Dinge erlebt haben, sind das Trauma und seine Nachwirkungen so komplex und so tief verwurzelt, daß eine Reduzierung des Erlebten auf eine Anzahl von Symptomen und das Bemühen, auf eine Veränderung des kognitiven Verständnisrahmens oder von Verhaltensmustern hinzuarbeiten, einen entscheidenden und sehr grundlegenden Faktor ignoriert: den Körper der Betroffenen. Bei komplexen Traumata sind sich Psychotherapeuten weitgehend darüber einig, daß der Körper selbst einen großen Teil des Leidens beinhaltet und zum Ausdruck bringt - in Form von Selbsthaß, Scham und Furcht. Beispielsweise kommt es vor, daß eine Frau, die in ihrer Kindheit sexuell mißbraucht wurde, später, beruflich sehr erfolgreich, ihre Gliedmaßen zeitweise nicht spürt und sich von ihrer körperlichen Existenz völlig abgeschnitten fühlt. Klienten zu helfen, ihres Körpers wieder bewußt zu werden und ihr 'Körperempfinden' wiederherzustellen, kann der Schlüssel zu ihrem Schmerz und der Anfang ihres Weges zur vollständigen Heilung sein. Auf der Grundlage wissenschaftlicher Untersuchungen, die am renommierten Trauma Center in Brookline, Massachusetts, durchgeführt wurden, beschreibt dieses Buch eine erwiesenermaßen erfolgreiche Intervention mit Namen Trauma-Sensitives Yoga (TSY). Dieses evidenzbasierte Programm hilft traumatisierten Klienten, auf eine für sie gefahrlose und sorgsame Weise die Verbindung zu ihrem Körper wiederherzustellen. Der in diesem zweiten Buch von David Emerson beschriebene Ansatz ist für Kliniker jeder Orientierung und unabhängig von ihrer Vertrautheit mit Yoga leicht zu verstehen und zu nutzen, um ihren Klienten zu einer tiefen und dauerhaften Genesung zu verhelfen. Anders als traditionelle, 'mattenbasierte' Yoga-Formen kann man TSY auch ohne Yoga-Matte praktizieren, beispielsweise auf einem Stuhl sitzend oder auf einer Couch liegend. Im Vordergrund steht bei dieser Arbeit immer das innere Erleben des Klienten selbst, und nicht, daß er eine bestimmte Übung richtig auszuführen lernt oder daß es ihm gelingt, es dem Therapeuten in irgendeiner Hinsicht 'recht zu machen'. Wie David Emerson sehr sorgfältig erklärt, steht bei dieser Arbeit im Mittelpunkt, den Klienten dazu anzuleiten, sich daran zu gewöhnen, daß er im gegenwärtigen Augenblick in seinem Körper etwas spürt - die Füße auf dem Boden oder die Kontraktion bestimmter Muskeln -, daß er selbst entscheidet, was er in dieser Hinsicht im gegenwärtigen Augenblick unternehmen will, und daß er schließlich effektiv handelt. Alles, was mit der Yoga-Übung zusammenhängt, sollte freiwillig, sicher und sanft geschehen und in erster Linie darauf zielen, Klienten zu helfen, sich mit ihrem Körper vertraut zu machen. Das Buch enthält über 30 Fotos mit Darstellungen der beschriebenen Yoga-Haltungen. In einem abschließenden Kapitel wird Schritt für Schritt eine Sequenz von Yoga-Übungen erklärt, die Psychotherapeuten bei der Arbeit mit ihren Klienten benutzen können. Dies ermöglicht allen Klinikern, Yoga für ihre Arbeit mit traumatisierten Patienten zu nutzen. Als Ergänzung Ihres bevorzugten Behandlungsansatzes oder als effektives Werkzeug der Herstellung einer Verbindung verhilft Trauma-Sensitives Yoga Ihnen und Ihren Klienten auf dem Weg zur Heilung zu viel Kraft.
Angebot
Traum und Trauma
Im Mai 1990 begann in Ost-Berlin ein Sommer der Anarchie. In der Mainzer Straße wurden zwölf Häuser besetzt, in denen Menschen aus Ost und West ihren Traum von einem autonomen Leben verwirklichen wollten. Doch rasch kam es zu Konflikten mit der Nachbarschaft, mit Neonazis und untereinander. Im November 1990 wurde die Mainzer Straße gegen erbitterten Widerstand geräumt. Der massive Polizeieinsatz hatte weitreichende Folgen: Er markierte das Ende der Berliner Hausbesetzerbewegung, führte zum Bruch des rot-grünen Senats und hinterließ viele Beteiligte traumatisiert. 30 Jahre nach den Ereignissen werden in diesem Band die Besetzung und Räumung der Mainzer Straße in Berlin-Friedrichshain dokumentiert. Essays von Historikerinnen und Historikern, Zeitzeugeninterviews und teilweise bislang veröffentlichte Fotografien erzählen ein besonderes Kapitel des deutschen Vereinigungsprozesses.Herausgegeben von Christine Bartlitz, Hanno Hochmuth, Tom Koltermann, Jakob Saß und Sara StammnitzMit Fotografien von Harald Hauswald, Holger Herschel, Merit Schambach u.a.
Angebot
Traum und Trauma - Buch
Traum und Trauma. Das Ende eines Sommers der Anarchie
Angebot
Ein Trauma ist mehr als ein Trauma
Unter dem Motto: »Ein Trauma ist mehr als ein Trauma... « sollen aus biopsychosozialer Perspektive verschiedenste Schattierungen der Arbeit mit Traumatisierten sichtbar gemacht werden. Die verschiedenen Lebensalter werden dabei ebenso Thema wie transgenerationale Weitergabeprozesse und die Vielfalt verschiedener Arbeitskonzepte in Psychotherapie, Beratung, Supervision und Traumapädagogik. Die Erschütterung über die schwerwiegenden Auswirkungen traumatischer Erfahrungen führt häufig zu einer Zentrierung allein auf Schäden und Verletzungen. Unter dem Motto: »Ein Trauma ist mehr als ein Trauma... « sollen aus ressourcenorientierter und biopsychosozialer Perspektive verschiedenste Schattierungen der Arbeit mit Traumatisierten sichtbar gemacht werden. Historische und gesellschaftliche Entwicklungen werden dabei ebenso Thema wie diagnostische Aspekte, die verschiedenen Lebensalter, transgenerationale Weitergabeprozesse und die Vielfalt verschiedener Arbeitskonzepte in Psychotherapie, Beratung, Supervision und Traumapädagogik sowie die für alle Professionen bedeutsame ethische Perspektive.
Angebot
Ein Trauma ist mehr als ein Trauma
Unter dem Motto: »Ein Trauma ist mehr als ein Trauma... « sollen aus biopsychosozialer Perspektive verschiedenste Schattierungen der Arbeit mit Traumatisierten sichtbar gemacht werden. Die verschiedenen Lebensalter werden dabei ebenso Thema wie transgenerationale Weitergabeprozesse und die Vielfalt verschiedener Arbeitskonzepte in Psychotherapie, Beratung, Supervision und Traumapädagogik. Die Erschütterung über die schwerwiegenden Auswirkungen traumatischer Erfahrungen führt häufig zu einer Zentrierung allein auf Schäden und Verletzungen. Unter dem Motto: »Ein Trauma ist mehr als ein Trauma... « sollen aus ressourcenorientierter und biopsychosozialer Perspektive verschiedenste Schattierungen der Arbeit mit Traumatisierten sichtbar gemacht werden. Historische und gesellschaftliche Entwicklungen werden dabei ebenso Thema wie diagnostische Aspekte, die verschiedenen Lebensalter, transgenerationale Weitergabeprozesse und die Vielfalt verschiedener Arbeitskonzepte in Psychotherapie, Beratung, Supervision und Traumapädagogik sowie die für alle Professionen bedeutsame ethische Perspektive.
Angebot
Trauma-Yoga in der Therapie als Buch von David Emerson
Trauma-Yoga in der Therapie - Die Einbeziehung des Körpers in die Traumabehandlung - eine Anleitung für Therapeuten: ab 22 €
Angebot
Ein Trauma ist mehr als ein Trauma als Buch von
Ein Trauma ist mehr als ein Trauma - Biopsychosoziale Traumakonzepte in Psychotherapie Beratung Supervision und Traumapädagogik: ab 24.95 €
Angebot
Traumasensitives Yoga für Kinder
Yoga ist ein geistiger und körperlicher Übungsweg, der weniger die Entspannung als die Meisterschaft der eigenen Gedanken, Gefühle und damit des eigenen Lebens zum Ziel hat. Wir lernen mittels Yoga, uns nicht von Äußerem ablenken zu lassen, uns zu konzentrieren und selbstbewusst in einem guten Kontakt mit uns und unserem Körper zu stehen. Diese Wirkungen sind für alle segensreich, jedoch für traumatisierte Kinder umso zentraler, weil sie oft den Kontakt zu sich sowie die Kontrolle über ihre Gefühle und Gedanken verloren haben. Diese Kinder brauchen ein Gefühl von Sicherheit und Stabilität in ihrem Körper, ihren Beziehungen und im Leben, einen Zugang zu ihrer inneren Stärke und zu ihren Ressourcen, die Fähigkeit, Emotionen zu regulieren, sowie Skills, um Reaktionen auf Trigger zu meistern – traumasensitiv angeleitetes Yoga bietet dafür eine gute Grundlage. Dagmar Härle führt mit diesem Buch inklusive des Kartensets mit 46 kindgerechten Farbillustrationen in die traumasensitive Arbeit mit Yoga ein.
Angebot
Trauma-Heilung durch Yoga und Meditation
'Alle, die im 21. Jahrhundert leben, werden zwangsläufig traumatisiert; doch wir brauchen nicht traumatisiert zu bleiben. In unserer Zeit werden viele neue Methoden zur Auflösung von Leiden und zur Rückeroberung eines Ortes der Freude, des erfüllten Lebens und der Gelassenheit entwickelt. Mary und Rick NurrieStearns weisen den Weg.' – Larry Dossey, Autor des Buches 'Heilende Worte' Viele Menschen haben als Kinder oder als Erwachsene ein emotional traumatisierendes Ereignis erlebt. Ein solches Trauma kann auch starke physische Schmerzen erzeugen. Yoga und achtsamkeitsbasierte Interventionen können den Betroffenen zur Heilung verhelfen und ihnen ein erfülltes Leben im gegenwärtigen Augenblick wieder ermöglichen. Das Buch 'Trauma-Heilung durch Yoga und Meditation' beschreibt einen yogabasierten Ansatz, der Achtsamkeit, Atemübungen, sanfte Yoga-Übungen und Mantras zur Linderung emotionaler und physischer Schmerzen nutzt. Diese bewährten Methoden, die auf den Lehren berühmter Yoga-Meister und den Yoga-Sutras basieren, helfen traumatisierten Menschen, Furcht und Trauer zu überwinden, ihr Selbstwertgefühl zu stärken und die Lebensfreude zurückzugewinnen. 'Wir raten Ihnen aus ganzem Herzen, Yoga wirklich eine Chance zu geben. Die im Buch beschriebenen Yoga-Praktiken sind geeignet, Trauma-Nachwirkungen aus Ihrem Körper zu entfernen, Ihnen zu einem adäquaten Umgang mit Ihren Emotionen zu verhelfen und Ihre Aufmerksamkeit darauf zu richten, welche Prioritäten Sie in Ihrem gegenwärtigen Leben setzen. Das gesamte Buch bringt eine der grundlegenden Lehren des Yoga zum Ausdruck – daß Sie selbst und Ihr Leben ein Segen sind.' – Mary und Rick NurrieStearns
Angebot
Trauma
Die Psychoanalyse begann als Traumatheorie, entwickelte sich zur Triebpsychologie und kann heute als Beziehungspsychologie verstanden werden, die (traumatisierende) Beziehungserfahrungen als Ursache schwerer psychischer Störungen sieht. Dabei dient die Internalisierung von Gewalterfahrungen eher der Bewältigung lang andauernder »komplexer« Beziehungstraumata, akute Extremtraumatisierungen haben hingegen Dissoziationen zur Folge. Während eine psychoanalytische Therapie »komplex« traumatisierter Patienten die therapeutische Beziehung ins Zentrum stellt und sich vielfältiger metaphorischer Mittel bedient, erfordern akute Extremtraumatisierungen, die zu Posttraumatic Stress Disorder führen können, ein verhaltensmodifizierendes, auch suggestives Vorgehen. Der Begriff »Trauma« sowie der Umgang mit Traumatisierung in der Therapie werden vorgestellt.
Angebot
Trauma-Heilung durch Yoga und Meditation
"Alle, die im 21. Jahrhundert leben, werden zwangsläufig traumatisiert; doch wir brauchen nicht traumatisiert zu bleiben. In unserer Zeit werden viele neue Methoden zur Auflösung von Leiden und zur Rückeroberung eines Ortes der Freude, des erfüllten Lebens und der Gelassenheit entwickelt. Mary und Rick NurrieStearns weisen den Weg." Larry Dossey, Autor des Buches "Heilende Worte"Viele Menschen haben als Kinder oder als Erwachsene ein emotional traumatisierendes Ereignis erlebt. Ein solches Trauma kann auch starke physische Schmerzen erzeugen. Yoga und achtsamkeitsbasierte Interventionen können den Betroffenen zur Heilung verhelfen und ihnen ein erfülltes Leben im gegenwärtigen Augenblick wieder ermöglichen.Das Buch "Trauma-Heilung durch Yoga und Meditation" beschreibt einen yogabasierten Ansatz, der Achtsamkeit, Atemübungen, sanfte Yoga-Übungen und Mantras zur Linderung emotionaler und physischer Schmerzen nutzt. Diese bewährten Methoden, die auf den Lehren berühmter Yoga-Meister und den Yoga-Sutras basieren, helfen traumatisierten Menschen, Furcht und Trauer zu überwinden, ihr Selbstwertgefühl zu stärken und die Lebensfreude zurückzugewinnen."Wir raten Ihnen aus ganzem Herzen, Yoga wirklich eine Chance zu geben. Die im Buch beschriebenen Yoga-Praktiken sind geeignet, Trauma-Nachwirkungen aus Ihrem Körper zu entfernen, Ihnen zu einem adäquaten Umgang mit Ihren Emotionen zu verhelfen und Ihre Aufmerksamkeit darauf zu richten, welche Prioritäten Sie in Ihrem gegenwärtigen Leben setzen. Das gesamte Buch bringt eine der grundlegenden Lehren des Yoga zum Ausdruck daß Sie selbst und Ihr Leben ein Segen sind." Mary und Rick NurrieStearns
Angebot
Traumasensibles Yoga - TSY (Leben Lernen, Bd. 324)
Üben mit dem Kartenset: anschaulich und leicht gemacht - Die perfekte Ergänzung zum Grundlagenbuch "Traumasensibles Yoga"- Das Autorenteam leitet zahlreiche Aus- und Weiterbildungen im deutschsprachigen Raum- Die heilsame Wirkung bestimmter Yoga-Übungen wird von einer steigenden Anzahl von Menschen entdeckt Yoga nimmt unter den körperorientierten traumatherapeutischen Angeboten eine herausgehobene Stellung ein: Durch das Prinzip der achtsamen Körperwahrnehmung werden Heilungsprozesse angestoßen, die den vom Leben abgeschnittenen Menschen wieder in Verbindung bringen - mit sich selbst und mit der Welt. Mit ihrem Ansatz des "Traumasensiblen Yoga" hat das Autorenteam im gleichnamigen Buch ein durchdachtes, stringent aufgebautes und auf TraumapatientInnen zugeschnittenes Konzept entwickelt. Um das Einüben sowohl für die Lehrenden als auch für die Lernenden zu erleichtern, wird dem Buch nun ein Kartenset mit Übungen zur Seite gestellt. Präzise Zeichnungen zeigen, worauf es ankommt, und Übungsfolgen können schnell erfasst werden. Auf der Rückseite der 34 Karten im großen Format findet sich eine Kurzanleitung für die rasche Übersicht. Eine ausführliche Erklärung kann als Audio-Download während des Übens gehört werden. Das beiliegende Begleitheft klärt grundsätzliche Fragen und verbindet das Kartenset mit dem Buch.Dieses Buch richtet sich an: - TraumatherapeutInnen - Yoga-Praktizierende - TeilnehmerInnen von Trauma-Yoga-Fortbildungen
Angebot
Mein Weg aus dem Trauma
Können seelische Wunden heilen?Jahrzehntelang litt die Autorin körperlich und psychisch an den Folgen eines Kindheitstraumas. Doch mit 58 Jahren wagt sie sich noch einmal an eine Therapie.In ihrer autobiografischen Erzählung verzichtet Christine Striebel auf Schilderungen des Missbrauchs. Stattdessen lässt sie uns Schritt für Schritt ihre Therapie begleiten: Wir begegnen Ängsten, Zweifeln und Rückschlägen - aber auch einem Team von inneren Helfern, einem sicheren Ort und der unbändigen Kraft der Fantasie.Ihre Mut machende Erfahrung:Die Heilung alter, seelischer Verletzungen ist möglich!
Angebot
Das HWS-Trauma
Ursachen, Diagnose und TherapieDas HWS-Trauma ist die Ursache für viele chronische Krankheiten! Jeder Arzt kennt diese Patienten: Sie kommen immer wieder und berichten mit besorgter Stimme über Schmerzen hier und Herzstolpern da. Sie haben unerklärliche Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Rückenschmerzen, sind schlapp und müde, ihre Augenringe und ihre fahle Gesichtshaut geben ihnen Recht. Auch mit dem Bauch ist etwas nicht in Ordnung und manchmal ist die Luft so knapp."Das HWS-Trauma ist die Ursache für viele chronische Krankheiten!" Diese These belegt Dr. Kuklinski in seinem Buch beeindruckend: Er stellt Grundlagen, Diagnostik und die weitreichenden Auswirkungen der geschädigten HWS ausführlich vor. In Fallbeispielen wird die Bedeutung des Genicks für die Gesundheit auf den Punkt gebracht.Das Buch präsentiert sein erfolgreiches Therapiekonzept und wendet sich damit an alle Therapeuten, die ihre Patienten wirklich ursächlich behandeln wollen. Trotz der Stofffülle und biochemischer Bezüge bleibt das Werk verständlich und leicht lesbar - auch nach einem anstrengenden Praxistag.
Angebot
Trauma
Trauma
Angebot
Traumasensibles Yoga - TSY (Leben Lernen, Bd. 291)
Traumasensibles Yoga (TSY) ist ein praktisch erprobter und theoretisch reflektierter Ansatz, der Resilienz und Posttraumatisches Wachstum fördert. Im Mittelpunkt steht die Anwendung im Rahmen einer umfassenden Psycho- sowie Yogatherapie. Yoga nimmt unter den körperorientierten traumatherapeutischen Angeboten eine herausgehobene Stellung ein. Durch das Prinzip der achtsamen Körperwahrnehmung werden Heilungsprozesse angestoßen, die den vom Leben abgeschnittenen traumatisierten Menschen wieder in Verbindung bringen – mit sich selbst und mit der Welt. Das Autorenteam stellt hier sein in der Weiterbildung erprobtes Konzept des Traumasensiblen Yoga (TSY) vor, das neben dem Kernteil der Yoga-Praxis im therapeutischen Umfeld viele andere dazugehörige Aspekte thematisiert: Warum wirkt Yoga? Wie begegnet der Therapeut besonderen, traumabedingten Schwierigkeiten? Wie passt der Yoga-Ansatz zu den verschiedenen therapeutischen Schulen? Was hilft bei welchen Störungsbildern der Posttraumatischen Belastung? Dieses Buch richtet sich an: - PsychotherapeutInnen aller Schulen - TraumatherapeutInnen - Yoga- und MeditationslehrerInnen
Angebot
Traumasensibles Yoga - TSY (Leben Lernen, Bd. 324)
Üben mit dem Kartenset: anschaulich und leicht gemacht - Die perfekte Ergänzung zum Grundlagenbuch „Traumasensibles Yoga“ - Das Autorenteam leitet zahlreiche Aus- und Weiterbildungen im deutschsprachigen Raum - Die heilsame Wirkung bestimmter Yoga-Übungen wird von einer steigenden Anzahl von Menschen entdeckt Yoga nimmt unter den körperorientierten traumatherapeutischen Angeboten eine herausgehobene Stellung ein: Durch das Prinzip der achtsamen Körperwahrnehmung werden Heilungsprozesse angestoßen, die den vom Leben abgeschnittenen Menschen wieder in Verbindung bringen – mit sich selbst und mit der Welt. Mit ihrem Ansatz des „Traumasensiblen Yoga“ hat das Autorenteam im gleichnamigen Buch ein durchdachtes, stringent aufgebautes und auf TraumapatientInnen zugeschnittenes Konzept entwickelt. Um das Einüben sowohl für die Lehrenden als auch für die Lernenden zu erleichtern, wird dem Buch nun ein Kartenset mit Übungen zur Seite gestellt. Präzise Zeichnungen zeigen, worauf es ankommt, und Übungsfolgen können schnell erfasst werden. Auf der Rückseite der 34 Karten im großen Format findet sich eine Kurzanleitung für die rasche Übersicht. Eine ausführliche Erklärung kann als Audio-Download während des Übens gehört werden. Das beiliegende Begleitheft klärt grundsätzliche Fragen und verbindet das Kartenset mit dem Buch. Dieses Buch richtet sich an: - TraumatherapeutInnen - Yoga-Praktizierende - TeilnehmerInnen von Trauma-Yoga-Fortbildungen
Angebot
Traumasensibles Yoga - TSY (Leben Lernen Bd. 324)
Traumasensibles Yoga - TSY (Leben Lernen Bd. 324) - 34 Übungskarten. 1. Aufl. 2021: ab 30 €
Angebot
Traum und Trauma
Im Mai 1990 begann in Ost-Berlin ein Sommer der Anarchie. In der Mainzer Straße wurden zwölf Häuser besetzt, in denen Menschen aus Ost und West ihren Traum von einem autonomen Leben verwirklichen wollten. Doch rasch kam es zu Konflikten mit der Nachbarschaft, mit Neonazis und untereinander. Im November 1990 wurde die Mainzer Straße gegen erbitterten Widerstand geräumt. Der massive Polizeieinsatz hatte weitreichende Folgen: Er markierte das Ende der Berliner Hausbesetzerbewegung, führte zum Bruch des rot-grünen Senats und hinterließ viele Beteiligte traumatisiert. 30 Jahre nach den Ereignissen werden in diesem Band die Besetzung und Räumung der Mainzer Straße in Berlin-Friedrichshain dokumentiert. Essays von Historikerinnen und Historikern, Zeitzeugeninterviews und teilweise bislang veröffentlichte Fotografien erzählen ein besonderes Kapitel des deutschen Vereinigungsprozesses. Herausgegeben von Christine Bartlitz, Hanno Hochmuth, Tom Koltermann, Jakob Saß und Sara Stammnitz Mit Fotografien von Harald Hauswald, Holger Herschel, Merit Schambach u.a.
Angebot
CTC Mini Trauma Kit (MTK)
Das CTC Mini Trauma Kit (MTK) ist ein einsatzerprobtes Set zur Erstversorgung in Notfallsituationen. Das Mini Trauma Mit wurde in Zusammenarbeit mit der Berliner Polizei konzipiert und ist Teil der persönlichen Ausrüstung der Beamten. Es beinhaltet ein SOF® Tactical Tourniquet (SOFT Tourniquet W), eine OLAES 4" Modular Trauma Bandage, ein Beatmungstuch, ein Erste-Hilfe-Set bestehend aus einem sterilen Schnellverband, drei Wundpflasterstrips und einem Wundreinigungstuch sowie einem Paar Handschuhen und einer bebilderten Anleitung. Das SOF® Tactical Tourniquet ist ein mehrfach verwendbares Abbinde-System zur Blutstillung. Die OLAES 4" ist ein schnell einsetz- und anwendbarer Druckverband, welcher in Stress-Situationen schnell angelegt werden kann. Produktdetails Mini Trauma Kit Konzipiert in enger Zusammena...
Angebot
Trauer und Trauma
Hanne Shah und Thomas Weber beraten und unterstützen seit vielen Jahren Trauerndeund Traumatisierte sowie die Personen, die Trauernde und Traumatisierte beruflich, ehrenamtlich oder in anderer Funktion begleiten: Psychologen, Therapeuten, Theologen,Notfallseelsorger, Ersthelfer, Mitarbeiter von Beratungsstellen, Hospiz-Mitarbeiter, aber auch interessierte Freunde und Bekannte von Betroffenen. In ihrem Buch für die "Fachleute des Helfens" kommen beide Seiten zu Wort:- die "außenstehenden" Helfer, die zu einem Unglück gerufen werden, sowie Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen und- die Betroffenen und Hinterbliebenen, die nach einem plötzlichen Tod "mittendrin" stehen.Durch die beiden Blickwinkel sollen die "Außenstehenden" besser nachspüren können, warum Trauernde und Traumatisierte oft so empfindlich und scheinbar unverständlich reagieren. Und sie sollen für deren "normale" Hilflosigkeit und die eigenen Ängste im Umgang mit Trauernden und Traumatisierten sensibilisiert werden, denen jeder erfahrene Praktiker immer wieder begegnet.
Angebot
Traumasensibles Yoga - TSY (Leben Lernen, Bd. 291)
Traumasensibles Yoga (TSY) ist ein praktisch erprobter und theoretisch reflektierter Ansatz, der Resilienz und Posttraumatisches Wachstum fördert. Im Mittelpunkt steht die Anwendung im Rahmen einer umfassenden Psycho- sowie Yogatherapie.Yoga nimmt unter den körperorientierten traumatherapeutischen Angeboten eine herausgehobene Stellung ein. Durch das Prinzip der achtsamen Körperwahrnehmung werden Heilungsprozesse angestoßen, die den vom Leben abgeschnittenen traumatisierten Menschen wieder in Verbindung bringen - mit sich selbst und mit der Welt. Das Autorenteam stellt hier sein in der Weiterbildung erprobtes Konzept des Traumasensiblen Yoga (TSY) vor, das neben dem Kernteil der Yoga-Praxis im therapeutischen Umfeld viele andere dazugehörige Aspekte thematisiert: Warum wirkt Yoga? Wie begegnet der Therapeut besonderen, traumabedingten Schwierigkeiten? Wie passt der Yoga-Ansatz zu den verschiedenen therapeutischen Schulen? Was hilft bei welchen Störungsbildern der Posttraumatischen Belastung?Dieses Buch richtet sich an: - PsychotherapeutInnen aller Schulen - TraumatherapeutInnen - Yoga- und MeditationslehrerInnen
Angebot
Trauma Healing in the Yoga Zone als eBook Download von Joann Lutz
Trauma Healing in the Yoga Zone: ab 32.49 €
Angebot
Traum und Trauma als Buch von
Traum und Trauma - Die Besetzung und Räumung der Mainzer Straße 1990 in Ost-Berlin: ab 20 €
Angebot
Regina Weiser - Yoga in der Traumatherapie - Preis vom 26.05.2022 04:42:35 h
Binding : Broschiert, Edition : 1. Aufl., Label : Klett-Cotta, Publisher : Klett-Cotta, medium : Broschiert, numberOfPages : 235, publicationDate : 2010-04-14, authors : Regina Weiser, Angela Dunemann, languages : german, ISBN : 3608890947
Angebot
Mama-Trauma
Wie können Männer und Frauen erfolgreicher zusammenarbeiten?In den Führungsetagen der deutschen Wirtschaft sind Frauen noch immer deutlich unterrepräsentiert - obwohl sie nachweislich genau die Führungskompetenzen besitzen, die für eine moderne und vernetzte Welt unerlässlich sind: die Fähigkeit zur Kooperation, zur Kommunikation und zur Empathie. Werner Dopfer weiß, wovon er spricht: Er ist seit vielen Jahren als Psychotherapeut, aber auch als Coach für namhafte Unternehmen tätig. Mit dem geschulten Auge des Psychologen beobachtet er präzise, was Frauen und Männer im Beruf antreibt. In seinem neuen Buch Mama-Trauma beschreibt er die Vor- und Nachteile von typisch männlichen oder typisch weiblichen Verhaltenstendenzen. Er thematisiert Tabus, unbewusste Ängste und offenbart neue psychologische Erkenntnisse. Sein Resümee: Wenn führende Frauen und Männer die geschlechterspezifischen Verhaltensweisen nicht weiter ignorieren, sondern versuchen, die Besonderheiten von "männlicher" oder "weiblicher" Seele zu berücksichtigen, entsteht ein ausgewogener Führungsstil, der das Beste aus beiden Welten kombiniert. Ein Führungsstil, der Männer wie Frauen zufriedener und erfolgreicher werden lässt.
Angebot
Das Trauma-Buch
Schwer verletzte Patienten stellen für das gesamte Rettungsdienst-Team eine große Herausforderung dar. Zielvorgabe für die Notfallversorgung ist, jedem Verunfallten eine den Verletzungen angepasste, bestmögliche Therapie zukommen zu lassen. Entscheidend ist die richtige Einschätzung der Verletzungsschwere und ein streng systematisches Arbeiten, damit Fehler vermieden werden können.Acht Autoren, die langjährig aktiv in der Präklinik und Klinik tätig sind, bieten in diesem Buch einen Überblick über die Prinzipien der Untersuchung und Behandlung zur optimalen Versorgung von Traumapatienten, speziell auf die organisatorischen Rahmenbedingungen, technischen und personellen Voraussetzungen sowie typischen Verletzungsmuster ausgerichtet, die in Deutschland vorzufinden sind. Als Basis der Versorgung dient das ABCDE-Schema, das ausführlich erläutert und auf die spezifische Trauma-Situation angewandt wird. Die Autoren stellen die Therapie spezieller Einzelverletzungen unter Einbeziehung von Fallbeispielen dar. Dabei finden auch Kombinationsverletzungen besondere Berücksichtigung. Hervorgehobene Kernsätze bringen die wichtigsten Aussagen auf den Punkt, Hinweise auf Fallstricke ergänzen dieses Buch.Das Tauma-Buch kann mit dieser didaktisch klaren Aufbereitung des Themas für jeden in der außerklinischen Notfallmedizin tätigen Rettungsdienstmitarbeiter und Arzt als Lehrbuch für die Aus- und Fortbildung genutzt werden.
Angebot
Trauma-Yoga als Buch von David Emerson/ Elizabeth Hopper
Trauma-Yoga - Heilung durch sorgsame Körperarbeit. Therapiebegleitende Übungen für Traumatherapeuten Yogalehrer und alle die ihren Körper heilen wollen. Mit Vorworten von Peter A. Levine und Stephen Cope. Einführung von Bessel A. van der Kolk: ab 19 €

Videos zu Trauma-Yoga

Leider derzeit kein relevanten Video gefunden.
Letzte Artikel von rtissler (Alle anzeigen)